Aspire Platinum Kit – Test

Aspire Platinum Kit – Test

Mit der Aspire Atlantis CF Sub Ohm betreten wir die High-End-Klasse der e-Zigaretten. Gewaltige Dampfausbeute, tadellose Geschmacksentfaltung und im Aspire Platinum Kit eine umfangreiche Ausstattung. Zwei Wermutstropfen: die Kosten für Anschaffung und Verbrauch. Wir haben das Aspire Platinum Kit getestet.

nnn

Aspire Atlantis CF Sub Ohm

  • Leistungsfähiger Sub-Ohm Akku 2.000 mAh
  • 2 ml Tank aus Pyrex-Glas
  • tolle Air Flow Control
  • reiner klarer Geschmack
  • reiche Dampfausbeute

Nur die hohen Anschaffungskosten und die hohen monatlichen Verbrauchskosten dämpfen das Bild.

Der Atlantis Clearomizer fächert den Geschmack der Liquids rein in alle Bestandteile auf und macht mächtig Dampf. Der Tank fasst einen Vorrat für mehrere Stunden. Der hochstromfeste Akku betreibt die e-Zigarette über den ganzen Tag.

Mit einer Gesamtlänge von 175 mm, einem Durchmesser von 22 mm, und einem Gewicht von 159 g gehört die Aspire Platinum zu den „Großen“. In der Brusttasche findet sie zum Transport keinen sicheren Platz.

Der hohe Preis ab €90,- entspricht der Leistungsfähigkeit und Lieferumfang des Kits. Die Verbrauchskosten um etwa €90,- monatlich (Sub-Ohm!) rufen allerdings nach einem qualitätsbewussten leidenschaftlichen Dampfer.

Die Aspire Atlatnis CF Sub Ohm eignet sich nicht für Einsteiger. Erfahrene Dampfer erwartet ein hohes Dampfvergnügen.

 

Aspire Atlantis CF Sub Ohm
5 / 5
©e-zigarette-test.de
erstellt: 14.11.2015
update: 28.11.2015

Sub-Ohm-Dampfen

Achtung: Das Sub-Ohm-Dampfen stellt erhöhte Anforderungen an den Akku. Sie dürfen den Atlantis Clearomizer mit Sub-Ohm-Verdampferköpfen nur mit hochstromfesten Akkus betreiben – z.B. wie dem der Aspire Elite. Standard-Akkus können stark erhitzen und sogar explodieren!

Aspire CF Sub-Ohm-Akku

Der CF Sub-Ohm-Akku hat eine Länge von 115 mm und einen Durchmesser von 22 mm. Das „CF“ im Namen steht für „Carbon Fibre“ – Karbonfaser. Damit ist der größere (untere) Teil des Akkuträgers umgeben: das fasst man gerne an.

Kapazität

Die Kapazität des hochstromfesten Akkus von 2.000 mAh betreibt die Sub-Ohm-e-Zigarette über einen ganzen Dampfertag – natürlich je nach Dampfverhalten. Ein „Passthrough“-Betrieb (Aufladen und Weiterdampfen) fehlt, ist aber angesichts der großen Reichweite überflüssig. Sie können die Aspire Platinum einfach nachts wieder aufladen.

Leistung

Die angegebene konstante Spannung von 4,2 V dürfte im realen Betrieb mit 0,5 Ohm Verdampferköpfen für um die 25 Watt Leistung sorgen. Das ist in jeder Hinsicht völlig ausreichend.

Der Akku ist nicht regelbar, so dass die Option wegfällt, die e-Zigarette für die erste Morgenstunde herunter zu regeln und am Abend „noch `ne Schippe drauf zu legen“.

Variable Voltage (VV)

Aber Aspire bietet eine Variante mit „Variable Voltage“ (VV) an. Nach Herstellerangaben bietet die VV-Variante eine stufenlose Regelung zwischen 3,3 V und 4,8 V an – entspricht einer Leistung zwischen knapp 22 Watt und 46 Watt.

Auf dem deutschen Markt konnten wir sie nicht finden.

Feuertaste

Die Aspire Platinum verfügt über die übliche Feuertaste mit 5-Klick-Funktion zum Ein- und Ausschalten.

Die „optische“ Ladestandsanzeige besteht im Blinken des Tastenrandes und leuchtet orange, wenn der Akku leer ist. Ein heutzutage häufig zu findendes LED-Display wäre sicherlich aufschlussreicher.

Laden

Das Laden erfolgt über das beiliegende USB-Kabel und dauert an die 6 Stunden.

Ein Netzteil erhöht die Haltbarkeit des Akkus zu erhöhen und verkürzt die Ladezeit auf ca. 5 Stunden. Es kostet etwa €7,-. Unbegreiflicherweise ist es im ansonsten reichen Lieferumfang nicht enthalten.

Sicherheitsmerkmale

Der Akku kommt mit der gängigen Schutzelektronik (Schutz vor Kurschluss, Überladung und Tiefenentladung). Im Boden des Akkuträges befinden sich 6 Entgasungsöffnungen. Sollte der Akku sich wider Erwarten zu stark erhitzen, kann er über diese Öffnungen „Luft ablassen“.

Kompatibilität

Über das 510er-Gewinde bzw. den eGo-Anschluss lassen sich auch andere entsprechende Verdampfer einsetzen. Ein gefederter Pluspol sorgt für die problemlose Verbindung.

Atlantis Sub-Ohm-Clearomizer

Der Atlantis Clearomizer („v1“) ist groß – 70 mm lang und 22 mm im Durchmesser – und ausgelegt für den Betrieb mit Verdampferköpfen von 0.5 bis 1 Ohm Widerstand.

Air Flow Control

Aspire hat den Clearomizer mit einer Luftzufuhrkontrolle (Air Flow Control, „AFC“) ausgestattet. Der Stellring der AFC rastet an vier Positionen deutlich ein. Damit stellen Sie die Luftzufuhr und den Zugwiderstand nach Ihren Wünschen ein.

Tank

Das Aspire Atlantis Platinum Kit enthält zwei Tanks. Beide sind aus Pyrex-Glas gefertigt und Sie können bedenkenlos auch „aggressivere“ Liquids (menthol- oder fruchtsäurehaltige) verwenden. Das Pyrex-Glas lässt sich problemlos reinigen. Das Fassungsvermögen von 2 ml bringt Sie gut über mehrere Stunden.

Befüllen

Das Befüllen beider Tanks gelingt wegen der Größe vorbildlich und mühelos – mit etwas Übung sogar kleckerfrei. Die Füllhöhe ist beim Normaltank jederzeit gut zu erkennen.

Tipp: Wenn Sie einen neuen Verdampferkopf einsetzen, tröpfeln Sie ein, zwei Tröpfchen direkt auf den „ungetauften“ Kopf. Nach dem Zusammensetzen lassen Sie das Gerät 5 Minuten ruhen, damit sich der Verdampferkopf ganz vollsaugen kann. Das verhindert widerlich schmeckendes Kokeln, nischwa …

„Hollowed Out“-Design

Der zweite Tank im „Hollowed Out“-Design unterscheidet sich nur im Aussehen. Er ist mit einem dekorativen Stahlgeflecht umgeben, das ihm einen „Steampunk-Look“ verleiht, leider aber auch die Sicht auf die Füllhöhe behindert.

Mundstück + Luftkanal

Luftkanal (6 mm)und Mundstück (10 mm Ausgangsöffnung) des Verdampfers haben einen wahrlich riesigen Durchmesser. Das führt zu einem geringeren, aber regelbaren Zugwiderstand (AFC!) und Dampfwolken.

Das Gewinde, das die Verdampferbasis mit dem Tank verbindet, befindet sich in einem Kranz um den Luftkanal. Nachdem der Verdampferkopf (Doppelgewinde) am unteren Ende gut mit der Basis verbunden ist, schraubt man hier die Basis mit dem Kopf vorsichtig fest – nicht zu fest, sonst leidet die Dichtung.

Verdampferköpfe

Die Verdampferköpfe sind mit 0,3 bis 1 Ohm Widerstand erhältlich und sie sind groß!

  • Schnelle Liquidaufnahme:
    Die Öffnungen zur Liquidaufnahme nehmen schneller und mehr Liquid auf – d.h. mehr Dampf ohne Kokelgefahr
  • Lange Einsatzzeit:
    Je nach Liquid hält der Kopf 3 bis 4 Wochen
  • Leichte Reinigung:
    Die Köpfe lassen sich gut in einem warmen Wasserbad einweichen und anschließend unter fließendem Wasser durchspülen.
  • Häufige Wiederverwendung:
    Dadurch sind die Verdampferköpfe mehrfach wiederzuverwenden
  • Preiswert:
    Der 5er-Pack kostet um die €18,- und ist damit „nicht janz billig“. Aber die Kosten verteilen sich bei entsprechender Pflege auf eine lange Verwendungszeit
Bottom Vertical Coil (BVC)

Die Heizwendeln des Clearomizers verwenden die BVC-Technik, d.h. sie sind vertikal verbaut. Das verbessert das Geschmackserlebnis.

Tipp: Wenn Sie neue Verdampferköpfe kaufen, dann kaufen Sie gleich die v2-Variante. Diese sind kompatibel, haben deutlich größere Öffnungen für das Liquid und nutzen im Gegensatz zur „v1“-Variante (keramische Watte) „100% Bio-Baumwolle“.

Atlantis v2 Sub-Ohm Clearomizer

Mittlerweile hat Atlantis allerdings eine zweite Version des Clearomizers mit dem Zusatz „v2“ nachgelegt. Dieser unterscheidet sich in folgenden Punkten:

  • 3 ml Fassungsvermögen
  • Überarbeitete Luftzufuhr mit 2 Luftlöchern
  • Kontrolle des „Luftnebenstromes“ unter dem Mundstück
  • Größerer Ausgangsdurchmesser des Mundstücks (15 mm)
  • Die 4 Öffnungen zur Liquidaufnahme haben einen größeren Durchmesser

Preislich sind dafür ca. €6,- mehr fällig als für einen separat gekauften (älteren) Atlantis Sub-Ohm Clearomizer.

Tipp: Wenn der Ersatz des Clearomizers (Verschleißteil) einmal fällig wird, steigen Sie auf den Aspire Atlantis v2 („Aspire Atlantis 2“) um.

Geschmack

Der Geschmack entfaltet sich rein und klar. Allerdings müssen die Verdampferköpfe mit keramischer Watte mit etwa 10 Zügen eingedampft werden. Diese ersten Züge schmecken metallisch – danach ist aber alles „tip-top“!

Dampf

Kurz und knapp: Volldampf! Reich, dicht, viel. Selbst auf der eVic Supreme bei nur 15 Watt. Die Dampfausbeute ist so gewaltig, dass Bildschirminhalte hinter der Dampfwolke nicht mehr zu erkennen sind.

Kosten

Die Kosten für die Aspire Atlantis CF Sub-Ohm sind vergleichsweise hoch. Der offizielle Anschaffungspreis von knapp €100,- verlangt eine bewusste Entscheidung. Auch die hohen Verbrauchskosten lasten empfindlich auf dem Geldbeutel.

Verbrauchskosten

Die Kosten einer e-Zigarette sind nur schwer zu ermitteln. Diese hängen vomDampfverhalten, Liquidverbrauch und Ihrer Pflegebereitschaft ab. Unseren theoretischen Beispielrechnungen liegen folgende Annahmen zugrunde:

  • Ein Bankmonat (30 Tage)
  • Akku-Träger Austausch nach 200 Tagen
  • Clearomizer-Austausch alle 6 Monate
Standardberechnung

In der Standardberechnung nehmen wir an, dass Sie im Monat €50,- für e-Liquids ausgeben und einmal pro Woche den Verdampferkopf komplett austauschen.

Preis Monat Jahr
Akku 30.00 4.50 54.00
Clearomizer 30.00 5.00 60.00
Heads 5.00 21.67 260.00
Liquid 5.00 50.00 600.00
Summme 81.17 974.00
Angepasste Berechnung

In der zweiten Tabelle gehen wir davon aus, dass Sie die Verdampferköpfe sorgsam pflegen und nur einmal im Monat ersetzen. Aber wir haben berücksichtigt, dass der Liquidverbrauch um 50% steigt.

Preis Monat Jahr
Akku 30.00 4.50 54.00
Clearomizer 30.00 5.00 60.00
Heads 5.00 5.00 60.00
Liquid 5.00 75.00 900.00
Summe 89.50 1,074.00

Zusammengefasst

Der hohe Liquidverbrauch frisst die Ersparnis bei den Verdampferköpfen von immerhin €200,- pro Jahr auf. Selbst wenn Sie den Ersatz von Akku und Clearomizer nicht berücksichtigen, kommen Sie immer noch auf etwa €80,- pro Monat. Wirkungsvoll sparen können Sie nur am Liquidpreis, Liquidverbrauch oder durch Selbermischen.

Lieferumfang

Das Aspire Platinum Kit enthält:

  • Aspire CF Sub-Ohm-Akku mit 2.000 mAh
  • Aspire Atlantis Clearomizer mit Air Flow Control
  • Pyrex-Tank mit 2 ml Fassungsvermögen
  • Pyrex-Tank (2 ml) im „Hollowed Out“-Design
  • 5 Sub-Ohm-Verdampferköpfe + 1 im Clearomizer
  • USB-Ladekabel
  • Lederhülle zum Transport
  • Ein englischsprachiges Bedienungskärtchen

Auf einen Blick

Gefällt

  • Hochstromfester leistungsfähiger (~ 25 Watt) Akku mit 2.000 mAh
  • Gängige Sicherheitsmerkmale
  • Kompatibel (510er-Gewinde, eGo Anschluss)
  • Air Flow Control
  • Weiter Luftkanal
  • Geschmacksentfaltung
  • Dampfausbeute
  • BVC-Verdampferköpfe
  • Verdampferköpfe lassen sich häufig wiederverwenden
  • Problemloses Befüllen

Gefällt nicht

  • Hohe Verbrauchskosten
  • Akku nicht regelbar
  • Deutlich verbesserter Aspire Atlantis v2 Sub-Ohm Clearomizer bereits verfügbar
  • Kein leichter Transport
  • Bedienungskärtchen

Fazit

Die Aspire Atlantis CF Sub-Ohm ist eine e-Zigarette der High-End-Klasse. Sie richtet sich an erfahrene Dampfer, denen hochwertige Technik, einwandfreier Geschmack und eine große Dampfausbeute wichtig sind, und weder den Anschaffungspreis (~€100,- im Kit) noch die hohen Verbrauchskosten beim Sub-Ohm-Dampfen (~€100) scheuen.

Das Aspire Atlantis Platinum Kit bietet neben der reinen e-Zigarette noch eine umfangreiche Ausstattung, die den Dampfer über mehrere Monate bringt. Als Schmankerl ist der „Hollowed Out“-Tank beigelegt – ein Hingucker für Liebhaber des Ungewöhnlichen.

Für Einsteiger ist die Aspire Atlantis CF Sub-Ohm sicher nicht geeignet. Überzeugte und erfahrene Dampfer erhalten jedoch eine e-Zigarette, die den Dampferhimmel aufschließt und keine Wünsche offen lässt. Wem diese e-Zigarette zu klein ist, der holt sich die Aspire Elite.

Aspire Atlantis Platinum Kit,Aspire Atlantis CF Sub Ohm, aspire,atlantis,sub ohm dampfen,e-zigarette,review,testbericht
Top